Mit Hilfe des Kurses sollen die Teilnehmer/-innen Haltungen (innere Einstellungen, feste Denkmuster) entwickeln und Handlungskompetenzen erwerben, die im schulischen Alltag den Umgang mit Schülern und Schülerinnen mit Förderbedarf in der emotionalen und sozialen Entwicklung erleichtern und deren Eingliederung in die Klassengemeinschaft unterstützen.

Halfmann Christina
Kompetenzbereich Schreiben 2 SS 2016

Bildungsziele:

Vertiefenden Einblick in die Wort-, Satz- und Textgrammatik gewinnen. Den Kontext von gesprochener und geschriebener Sprache kennen.

Bildungsinhalte:

Textsyntaktische und metasyntaktische Erscheinungen.Funktionen der Sprache und die situativen Komponenten der sprachlichen Pragmatik und Semantik; auf Basis von Texten, die im Sinne eines integrativen Unterrichts interpretiert und analysiert werden.

Übungsform:Seminar, Selbststudium

N42DESE/DK
Diagnostische Kompetenz und Lernerfolg
Alfred Reumüller

Darmann Monika, Schrift und Layout, H44BESU/SL, Bildnerische Erziehung

H44BU-Modul - Freilandlabor Natur/Biologische Vielfalt/Innenwelten, Zwander Helmut

N41UHVS/SP
Pädagogische Diagnostik und Förderkompetenz
Wobak Maria

Die LVA befasst sich mit dem Zeitraum von 1450 bis 1715.

Themen sind:

a)Der "Verbundstaat", entwickelt aus dem Verständnis, dass eigenständige Landgrafen sich zu einem lockeren Bund zusammenschließen und  einen der Ihren zum König wählen, gleichzeitig aber ihre Unabhängigkeit bewahren wollen, in Kriegszeiten hingegen das gemeinsame Territorium verteidigen. Beispiel: Frankreich. Ab dem 16.Jh. gibt es Tendenzen die einzelnen gräflichen Besitzungen unter eine Herrschaft zu bekommen, was in großen und fürchterlichen Kriegen ausgetragen wird. Am Ende dieser Entwicklung steht die Herrschaft Ludwig XIV. bis 1715.

b)Neue "Führungsstaaten" entstehen, die weltweit zu agieren beginnen. Am Beginn der Entwicklung steht die sogenannte "Teilung der Welt" zwischen Spanien und Portugal, besiegelt durch den Papst. Englische Kolonisten, in den Anfängen religiöse Gruppen, siedeln sich vorwiegend in den zukünftigen Vereinigten Staaten von Nordamerika an. Daneben zielt die englische Kolonisierung auf Indien, wo nach Kampf mit den Franzosen die Vorherrschaft der Engländer gesichert wird. Die Niederlande kolonisieren dagegem in Asien, z.B. Indonesien. Frrankreich zielt auf das Gebiet des zukünftigen Kanada und den nördlichen Teil von Südamerika und die Antillen-Inseln.

Schülerorientierte Unterrichtsverfahren: Differenzierung, Förderung und Projektmanagement

N45FSSE/PM
Reumüller Alfred

Jugendsprache und Jugendkultur sind Themen der LVA.

Die Studierenden haben folgende Aufgaben.

a)Referat zur Sekundärliteratur

b)Analyse eines Ausschnitts aus einem authentischen Milieu.